am90IitA

Turmspringerspektakel im Höntroper Freibad

Foto:  Turm- und Showspringer Cologne Bombs e.V.

Mit spektakulären Shows einer Turmspringerriege und mit einem Sommerfest wollen sich die WasserWelten Bochum GmbH mit Unterstützung der Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop e.V. am Sonntag, den 19. August 2018 von ihrem alten Höntroper Schwimmbad vorübergehend (!) verabschieden. Denn dieser vorerst letzten Freibadsaison folgt eine mehrjährige Planungs-, Abbruch- und Bauphase.

„Wir wollten beim diesjährigen Sommerfest einmal den Sprungturm des Höntroper Schwimmbades in den Mittelpunkt gerückt sehen. Denn wer sich ein bisschen umschaut, stellt schnell fest, dass es weit und breit keinen derart gut gestalteten 10-Meter-Turm gibt, wie den in unserem Höntroper Schwimmbad“ ist Stefan Wolf von den Freundinnen und Freunden des Hallenfreibades Höntrop überzeugt. „Deshalb sind wir froh, dass die neue Bädergesellschaft unter der Leitung von Berthold Schmitt unserem Vorschlag gefolgt ist, und die Turm- und Showspringerstaffel unter Tim Thesing zum diesjährigen Sommerfest eingeladen hat. In drei Shows (vsl. um 13.00, 15.00 und 17.00 Uhr) zeigen ein Dutzend junge Männer aus dem Rheinland, welche ungeahnten Möglichkeiten es gibt, den Höhen-unterschied zwischen oben und unten unterhaltsam und erfrischend zu überbrücken.“

Spiel und Spaß mit der Feuerwehr

Für Kinder und Familien werden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Höntrop mit ihren ebenso bewährten wie beliebten Angeboten Feuerwehr-Tretauto-Parcours und Spritzwand wieder dabei sein. Das mitgeführte Einsatzfahrzeug kann ebenfalls  bei fachkundigen Erläuterungen ausführlich besichtigt werden.

Tischtennistraining und Tischtennisturnier

In Schwimmbädern wird seit jeher gerne Tischtennis gespielt. Dem tragen die Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop diesmal durch die Ausrichtung eine Fun-Turniers Rechnung. Nach einer Trainingsphase unter fachkundiger Anleitung eines versierten Tischtennisspezialisten werden unter den Teilnehmern in mehreren Runden die Sieger bestimmt. Als Preise winken Mehrfach-Freikarten für Bochums Schwimmbäder sowie diverse Tischtennisutensilien. Alle Teilnehmer*innen sollten spätestens um 13.00 Uhr vor Ort sein und sich am Kuchen- und Infozelt der Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop anmelden.

Schwimmbadkiosk und Schwimmbadcafé

Alle möglichen Stärkungen, Erfrischungsgetränke, Süßigkeiten und Eis gibt es wie immer am Schwimmbadkiosk von Familie  Dvorak. Ergänzend bauen die Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop ein Schwimmbadcafé oberhalb der Tribüne auf, das allen Besuchern die Möglichkeit bietet bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen und Informationen über den Förderverein und andere befreundete Initiativen zu erhalten. Auch werden Vertreter*innen der WasserWelten erwartet, vielleicht auch mit Neuigkeiten zur Schwimmbadplanung… Der Kuchen kommt vom Kuchenbuffet des Fördervereins, der Kaffee aus einer mobilen italienischen Espressomaschine, den die Kulturinitiative Hustadt während des Schwimmbadfestes betreiben wird.

IMG_3715-1170x470

Kuchenspenden werden gerne noch entgegengenommen. Eine frühzeitige Anmeldung von Kuchenspenden würde die Planung der Freundinnen und Freunde vereinfachen: Tel. 02327 994203 oder via Mail unter info@schwimmeninhoentrop.de

Das typische Schwimmbadvergügen

Aber auch das, was man ohne Sommerfest im Schwimmbad gerne tut, kommt an dem Tag nicht zu kurz: vor, zwischen und nach den Turmspringershows steht der Turm den Badegästen unter Aufsicht des Bäderpersonals wie sonst auch zur Verfügung. Das Sportbecken wird bekanntlich vielseitig genutzt: damit diejenigen, die sich austoben möchten, und diejenigen, die einfach in Ruhe ein paar Bahnen schwimmen wollen, dies zugleich und entspannt tun können, soll ein 50 m langes Abspannseil zwei Zonen schaffen. Denn das Höntroper Sportbecken bietet mit seinen 1.000 m² Wasserfläche Platz genug für alle. Und die rund 20.000 m² großen Liegewiesen, zum guten Teil mit altem Baumbestand,  lassen jede und jeden den Lieblingsplatz für sein Handtuch finden.

Veranstaltungstag, Beginn und Ende

Das Sommerfest findet am Sonntag, den 19. August während der üblichen Öffnungszeiten des Höntroper Schwimmbades, also von 11.00 bis 20.00 Uhr, statt. Kassenschluss ist wie immer eine Stunde vorher.

Ausweichtermin

Sollte absehbar werden, dass am 19. August der langersehnte und dringend benötigte Regen niedergehen wird, steht der darauf folgende Sonntag, der 26. August als Ausweichtermin zur Verfügung. Alle Schwimmbadfreunde werde gebeten die Tagespresse und die Homepages der WasserWelten und der Freundinnen und Freunde zu beachten: schwimmeninhoentrop.de

Eintrittsgelder

Zum Besuch des Sommerfestes ist der Erwerb einer Eintrittskarte für das Schwimmbad erforderlich. Die WasserWelten weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass alle Inhaber und Inhaberinnen eines Ferienpasses der Stadt Bochum, Kinder unter 6 Jahren und Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem eingetragenen Merkmal B im Schwerbehindertenausweis freien Eintritt ins Schwimmbad genießen.

Ermäßigte Eintrittsentgelte zahlen Jugendliche unter 16 Jahren, Schüler*innen, Student*innen unter 29 Jahre, Schwerbehinderte mit einem Behinderungsgrad von mindestens 80% oder einem im Ausweis eingetragenen Merkmal, Inhaber*innen des Bochum-Passes und Empfänger*innen von Arbeitslosengeld II. Es soll noch erwähnt werden, dass die günstigen Mehrfach-Tages-karten auch für den Besuch des Freibades in Höntrop gelten.

Und für all diejenigen, die zum Sommerfest den Weg ins Höntroper Bad finden, aber kein Wasserangebot nutzen können, weil es an einem Plansch- und Nichtschwimmerbecken hier aktuell bekanntlich  fehlt, halten die Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop ein Trostpflaster bereit: diejenigen erhalten am Sonntag ein Stück Kuchen gratis!

Dreharbeiten für einen Videofilm

Die architektonische Bedeutung wie auch die Beliebtheit des Jahrzehnte alten  Höntroper Sprungturms haben bei den Freundinnen und Freunden des Hallenfreibades Höntrop die Idee reifen lassen, das Turmspringerspektakel für die Herstellung eines Filmdokumentes über den Höntroper Sprungturm zu nutzen. Alle Badbesucher*innen werden deshalb schon jetzt ausdrücklich auf die Filmarbeiten rund um den Sprungturm hingewiesen. Vor Ort werden außerdem entsprechende Hinweistafeln darüber informieren, sodass niemand versehentlich auf Film gebannt wird, der oder die das nicht möchte.