advent-3001339_1920

Weihnachts-Brief 2018

Foto Adventskranz und Leuchtturm:  pixabay

Am heutigen 4. Advent ist es genau vier Jahre her, dass sich die Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop zu einem Verein zusammenfanden und begannen, für ihr damals äußerst bedrohtes Schwimmbad aktiv zu werden.

Bochum, den 23. Dezember 2018

Liebe Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop,
sehr geehrte Damen und Herren,

Weihnachten und die Zeit zwischen den Jahren sind immer eine gute Zeit, um ein wenig inne zu halten und sowohl zurückzublicken, als auch einen vorsichtigen Blick nach vorne zu wagen. Nachdem unser Verein drei ungewisse Jahre erleben musste, bis schließlich Ende 2017 in den städtischen Gremien die Weichen für Neubau und Sanierung des Höntroper Schwimmbades gestellt wurden, durften wir uns in diesem Jahr endlich in einem ruhigeren Fahrwasser bewegen. Wir konnten die Frequenz unserer bis dahin sehr häufigen Arbeitssitzungen reduzieren und blieben dennoch in unserem bürgerschaftlichen Engagement für unsere Stadt weiterhin aktiv und auch sichtbar, genau so, wie wir es in unserer ersten Sitzung im Januar gemeinsam beschlossen hatten.

Ruhigeres Fahrwasser

Das auf unsere Anregung und mit unserer tatkräftigen Unterstützung am 19. August durchgeführte Schwimmbadfest war ein voller Erfolg und ein würdiger Abschied vom „alten Schwimmbad“.

Bildschirmfoto 2018-09-11 um 21.32.27Foto: Blenkers

Die Zusammenarbeit mit anderen aktiven Gruppen, die sich in und für unsere Stadt engagieren, war wieder ein großer Gewinn, so wie auch schon im Frühjahr, als wir mit der NaBu-Jugend und mehreren weiteren lokalen Gruppen in nur eineinhalb Stunden den gesamten Südpark von Müll befreiten.

Wir werden weiter gebraucht …

Natürlich befinden wir uns heute aufgrund der positiven Aussicht auf Neubau und umfassende Sanierung in Höntrop in einer ganz anderen Situation als früher. Zudem soll hier ein „Leuchtturmprojekt“ für unsere Stadt entstehen. Doch wir sind noch nicht am Ziel angekommen! Bis zur Wiedereröffnung unseres Schwimmbades, die nach Angaben der Bochumer WasserWelten erst im Jahr 2022  stattfinden soll, wird also noch viel Wasser die Ruhr hinunterfließen. Bestimmt werden sich Hürden und Schwierigkeiten auftun, die überwunden werden müssen. Aber wir werden auch gebraucht, weil wir Bürgerinnen und Bürger sind, die sich Gedanken machen und die zudem bereit sind, sich in Ihrer Stadt zu engagieren.

… und wir haben Visionen!

Wir möchten gerne erreichen, dass die riesige Chance, die eine so umfassende Neuplanung birgt, so gut wie irgend möglich im Sinne der Nachhaltigkeit und der Inklusion gewahrt wird. Hier haben wir bereits wichtige Vorarbeiten geleistet, nun gilt es unsere Vorstellungen weiter zu präzisieren und den Entscheidern vorzutragen.

Der Plan Berthold Schmitts, Chef unserer Bochumer WasserWelten, in Höntrop ein  attraktives sport- sowie schultaugliches Freizeitbad zu errichten, ist gut. Wenn es dabei auch gelingt, wesentliche Aspekte der Nachhaltigkeit umzusetzen, wird daraus tatsächlich ein Leuchtturmprojekt, auf das Bochums Bürger in Zukunft sehr stolz sein werden.

night-2177769_1920

Wir wünschen Ihnen und Euch eine Stille und Heilige Nacht!

Freundinnen und Freunde des Hallenfreibades Höntrop e.V.
Stefan Wolf
für den Vorstand